Home
Mein Griechen-Projekt
Mein Fotoalbum
Meine Stadt
Kontakt
 


Ein Hauch Griechenland in Sachsen und mehr

Sie haben sich auf diese Seite verirrt? Na dann: Kalós orísate! Willkommen. Neugierige sind eingeladen, einen Blick hinter den Vorhang meines Projekts "Griechen in Sachsen" zu werfen. Griechenfreunde und Historiker finden den einen oder anderen Hinweis auf ein wenig erforschtes und noch weniger bekanntes Kapitel griechisch-deutscher Beziehungen. Ein Schatz, den zu heben sich lohnt.

Wer kennt nicht den Vers "Das Land der Griechen mit der Seele suchend ..." Wie viele aber wissen um die Begeisterung und den Einsatz Leipziger Gelehrter für das junge Griechenland im 19. Jahrhundert? Die Bewegung, die als "Philhellenismus" in die Literatur einging, bekam von Sachsen aus einen wichtigen Impuls. An der Universität Leipzig entstand dazu eine Diplomarbeit. Mehr dazu auf diesen Seiten.

Die wohl schönste Frucht dieses Griechen-Projekts ist die Deutsch-Griechische Gesellschaft "Griechenhaus Leipzig e. V." Der Verein wurde 2003 gegründet und zählt bereits über 30 Mitglieder. Interessenten erfahren hier mehr darüber. Übrigens: Zu den "Früchten" zähle ich auch eine Gedenktafel für das einstige Griechenhaus in der Leipziger Katharinenstraße.

Wenn Sie weniger Griechenfreund als ein guter Freund der Familie sind, können Sie vielleicht einen kleinen Blick hinter "private Kulissen" werfen. Absolut jugendfrei und nur wie es mir gefällt. Darum aber auch "for eyes only". Sorry ...

Weil ich gern hier lebe, kriegt auch meine "zweite Heimat" ein paar Bytes ab. "Brandis blüht auf" ist ein Slogan, den ich mir vor Jahresfrist ausgedacht habe. Und er wirkt bereits, wie man sich vor Ort überzeugen kann. Also: Willkommen in B.

Natürlich werden Sie rasch merken, dass diese Website noch immer nicht fertig ist. Und das ist auch gut so :-) Schauen Sie doch einfach bald wieder vorbei!

Wenn Sie Kontakt aufnehmen wollen, geht das am Besten per E-Mail an diese Adresse: [frank.suppee@t-online.de].


Top